U bent hier

Waarschuwingsbericht

Opgelet! Dit event heeft al plaatsgehad.

(In-)Differenzen: Internationale Tagung über Alterität im Schreiben Josef Winklers

donderdag, 21 november, 2013 - 14:00 tot vrijdag, 22 november, 2013 - 18:30
KVAB
Hertogsstraat 1, 1000 Brussel
CLIC, Forschungsgruppe für Literatur, Intermedialität und Kultur der Vrije Universiteit Brussel, und das Institut für Germanistik der Universität Wien
mathias.meert@vub.ac.be

Ziel der Tagung ist es, die Repräsentation, Konstruktion oder auch Dekonstruktion von Alteritätsmechanismen in Josef Winklers Schreiben zu ergründen. In den Blick geraten dabei u.a. Topoi der Sexualität und Todesnähe, Figurationen des erotischen oder tierischen Körpers, Topografien der Heimat und der Fremde, Relationen der Verwandtschaft und Freundschaft, Poetologien der filmischen oder auch theatralen Narrativität. Ausgangspunkt der Analysen bilden theoretische Überlegungen zur Alterität, wie sie etwa in den postcolonial studies oder der gender und queer theory diskutiert werden. Die Spurensuche nach dem „Anderen“, dem „Fremden“ in Winklers Texten führt dabei über den Kreuzgang kultureller, ethnischer, sexueller und religiöser Differenzen.  Ein besonderes Augenmerk soll auch auf die Metaphorik der winklerschen Sprache gerichtet werden. Denn die Bilder, die Winkler in seinen Texten wiederkehrend verwendet, veranschaulichen in ihrer Brüchigkeit auch die Hybridität, die seinen Figuren (immer schon) eingeschrieben ist.

Mit Unterstützung durch folgende Institutionen

VUBUniversität Wien

Österreichisches Kulturforum

FWOVWK

Clic

Dit contactforum wordt gesteund door de Koninklijke Vlaamse Academie van België voor Wetenschappen en Kunsten